Bayerntreffer des Monats - TSV-Traumtor gegen Wallkofen nominiert!

Max Schneider und sein Traumtor sind nominiert für den Bayerntreffer des Monats September! Abstimmen kann man hier -> Bayerntreffer -> Abstimmung

Zwergerlturnen beim TSV

Am 06.10. starten die Jüngsten des TSV wieder mit dem Hallensport. Jeden zweiten Montag von 15:45 bis 16:45 findet das Zwergerlturnen unter der Leitung von Patricia Daffner und Karin Trausenecker statt. Alle Kinder im Alter von 2-5 Jahren sind herzlich willkommen!

 

A-Klasse Laaber furios - Auf nach Kläham!

Eine selten verrückte Tabellensituation zeigt derzeit die A-Klasse Laaber. Der TSV steht  auf dem 5. Platz mit 14 Punkten. Vorm TSV stehen Wallkofen, Wörth, Hainsbach und Laberweinting mit 16 Punkten, die allesamt schon eine Reihe an Siegen einfahren konnten, aber auch deutliche Niederlagen hinnehmen mussten. Hinter dem TSV stehen hochgehandelte Mannschaften wie Kläham und Hofkirchen oder auch Eggmühl und Schmatzhausen, die sich deutlich personal verstärkt hatten. Schon jetzt lässt sich erahnen, dass der Aufstiegskampf bis zum letzten Spieltag spannend sein wird. Der TSV möchte natürlich bis zum Schluss mitmischen.

Der bisherige Saisonverlauf zumindest ist mehr als zufriedenstellend. Zwar musste man zwei unnötige Niederlagen hinnehmen, aber vor allem die Heimspiele gegen Wörth und Wallkofen zeigten, dass die Mannschaft von Neutrainer Max Schneider zu allem fähig ist und zu Recht im oberen Drittel steht.

 

Am Sonntag fährt man nach Kläham; eine Mannschaft gegen die man bisher selten gut aussah. Es benötigt sicherlich eine große kämpferische Leistung um hier bestehen zu können. Zumindest im Totopokal vor der Saison konnte man schon durch zwei Treffer von Daniel Eberl als Sieger vom Platz gehen.

Gartenfest beim TSV! Meisterfavorit Wörth zu Gast

Am Samstag findet in Bayerbach das alljährliche Gartenfest statt. Die Veranstaltung wird vom Förderverein des TSV Bayerbach organisiert und von drei Fussballpartien begleitet. Höhepunkt ist der Schlager TSV I gegen SV Wörth I um 15 Uhr. Für beide Mannschaften begann die Saison unerwartet holprig, für den SV Wörth setzte es vor zwei Wochen eine 1:6 Schlappe gegen die Weintinger, letzte Woche reichte es zu einen glücklichen 1:0 Sieg gegen Mirskofen. Der TSV wiederum hat sich von seinen beiden unnötigen Niederlagen gegen Schmatzhausen und Neufahrn erholt und konnte gegen Oberlindhart einen ungefährdeten 4:1 Sieg einfahren.Für beide Mannschaften würde ein Sieg ein Sprung in der Tabelle bedeuten.

Bereits um 13 Uhr spielt die Zweite, die sich letzte Woche die Tabellenführung krallen konnte. Gegen die Zweite von Wörth hatte man bisher selten gut ausgesehen, es benötigt sicherlich eine starke kämpferische Leistung, um hier bestehen zu können.

Um 17:40 spielt die AH gegen Fusballriesen ATSV Kehlheim. Mit drei Punkten gegen die abstiegsgefährdeten Kehlheimer könnte man sich entgültig vom unteren Tabellendrittel distanzieren.

 

Ab 16:00 Uhr ist die Grilltheke von Grillmeister Edi Müller geöffnet!

TSV Bayerbach verabschiedet seinen Elias

Am vergangenen Freitag wurde Pfarrvikar Elias Unegbu bei einer kleinen Feier im Sportheim verabschiedet. Doch zuerst stand ein gemeinsamer Gottesdienstbesuch auf dem Programm, dem viele TSV`ler gefolgt waren. Anschließend stellte Elias Unegbu bei einer Bilderschau sein Brunnenbauprojekt in Nigeria vor. Alle Besucher staunten nicht schlecht, als sie erfahren konnten, wie schwer es ist in Nigeria an Trinkwasser zu kommen.

Die vielen Besucher ließen sich dann auch nicht lumpen und spendeten die stattliche Summe von 1000 € für die Weiterführung des Projektes.

TSV Vorsitzender Werner Klanikow würdigte anschließend in einer kleinen Ansprache Pfarrvikar Elias nicht nur als Vikar, sondern auch als einen sehr angenehmen Fußballkameraden. Elias Unegbu spielt seit seiner Ankunft in Bayerbach im September 2011 in der AH Mannschaft des TSV Bayerbach.

Pfarrvikar Elias wurde mit kleinen Geschenken überrascht und mit viel Beifall verabschiedet. Gemeinsam ließ man dann den Abend bei einer kleinen Brotzeit ausklingen.

Trainingsauftakt von A- und B-Jugend

Um die Jugendarbeit beim TSV Bayerbach und dem SC Postau weiterhin voranzutreiben und allen Spielern eine bestmögliche Ausbildung im technischen und taktischen Bereich zu ermöglichen, wurde für die kommende Saison der 44 Jährige C-Lizenzinhaber Martin Rott aus Ergoldsbach verpflichtet.
A-Jugendliche Spieler, die sich in einer motivierten Mannschaft mit einem modernem Spielsystem wiederfinden möchten, können sich jederzeit unter der Telefonnummer 0176 20143957 informieren oder direkt dasTraining besuchen (Montag/Mittwoch 19 Uhr).

 

Die B-Jugend wird in Zukunft von Michael Krieger und Stefan Biberger trainiert. Trainingsstart ist am Donnerstag, den 14.8. Der Trainingsplan ist hier zu finden.

 

Weitere Jugendinfos folgen in Kürze...

Totopokalturniere in Bayerbach

Am kommenden Samstag den 26.Juli, messen sich sechs Mannschaften in zwei Gruppen auf dem Bayerbacher Sportgelände im Totopokal. In der Gruppe A, spielt der TSV Ergoldsbach, der sich letzte Saison die Landshuter Totopokalkrone aufsetzen konnte, sowie der FC Hohenthann, der in der Sommerpause durch mehrere hochwertige Transfers auf sich aufmerksam machte. Unter anderem schloss sich Sebastian Dreier dem FCH an, der zuvor für die Zweite des FC Bayern kickte. Dritter Verein in Gruppe A ist der SV Oberlindhart, der mit seiner jungen Truppe und deren Kampfgeist ebenfalls nicht zu unterschätzen ist.

 

In Gruppe B messen sich der Kreisligist TSV Rottenburg, sowie die A-Klassisten SV Kläham und der TSV Bayerbach. Bayerbach konnte sich durch die Allrounder Max Schneider, Christoph Wenzl und Daniel Radlmeier verstärken. Der SV Kläham gilt in der A-Klasse Laaber als Geheimfavorit auf den Titel. Die Gruppe A startet um 14 Uhr, die Gruppe B um 16:15 Uhr.

Im Anschluss der bestimmt interessanten Spiele ist ein gemeinsamer Besuch des Bayerbacher Volksfestes vorgesehen.  Das Finale der beiden Gruppenersten findet dann am Sonntag

den 27.Juli um 15.00 Uhr statt.

Neues von Anna!

Anna Schaffelhuber wurde am Samstag der bayerische Sportpreis verliehen! Anna darf sich somit als besonderer Sympatieträger und Botschafter des bayerischen Sports nennen. Anna, Gratulation vom TSV!

Wer die Übertragung verpasst hat, kann sich die Verleihung des bayerischen Sportpreises nochmals hier ansehen.

 

Außerdem hat sich Anna für ein Stipendium der deutschen Sporthilfe beworben.

Stimmt ab für Anna auf www.sportstipendiat.de!

 

Hier gibt's das Bewerbungsvideo zu sehen:

Sportfest in Bayerbach ein voller Erfolg

Das vergangene WM-Wochenende nutzte der Förderverein TSV Bayerbach 1946 e.V.  um hauptsächlich die kleinen Fußballer einmal ganz groß in den Mittelpunkt zu stellen. Beide Tage, Samstag und Sonntag, war ein mehr als Reger Betrieb auf dem Sportgelände in der Wirlstalstrasse. Das erste Turnier der E-Junioren konnte der TV Mallersdorf vor der SG Bayerbach/Postau für sich entscheiden. Bei den D-Junioren siegten die JFG Gäubodenkickers vor der SG Bayerbach/Postau. Die JFG Gäubodenkickers konnten auch das C-Juniorenturnier vor dem SV Ettenkofen gewinnen.

Anschließend konnte die TSV Bayerbach Reserve das Reserveteam des SV Ettenkofen mit 3:0 besiegen. Die erste Mannschaft des TSV Bayerbach erspielte sich ein verdientes 2:2 Remis gegen die erste Elf des SV Ettenkofen. Den sportlichen Abschluss bildete dann das Freundschaftsspiel der TSV Bayerbach AH gegen den FC Neufahrn. Die Bayerbacher überließen den Gästen einen 3:2 Sieg.

Am Ende des ersten Tages hatte dann die 5-fache Paralympic- Goldmedaillengewinnerin Anna Schaffelhuber alle Hände voll zu tun, denn alle Spieler jeder Mannschaft bekamen Urkunden und einzelne Spieler wurden noch für ihre gute Leistung ausgezeichnet. Eine Aufgabe die das TSV Mitglied Anna gerne erfüllte und dazu noch jede Menge Autogramme schrieb.

Am Sonntag startete der Tag mit dem F1-Juniorenturnier. Hier setzte sich der TSV Ergoldsbach vor dem SV Perkam durch. Dann folgte endlich einmal ein Heimsieg. Das F-Juniorenturnier gewann die SG Bayerbach/Postau vor dem FC Neufahrn. Bei den Damen konnte der SV Oberhatzkofen den Sieg holen. Zweiter wurden die Mädels des TSV Bayerbach.

Ein Testspiel der B-Junioren gegen die SG Grafentraubach/Hofkirchen ging mit 1:2 verloren. Das letzte Spiel bestritten dann die A-Junioren der SG Bayerbach/Postau gegen ein Mixteam der TSV Seniorenteams. Kein Sieger wurde gefunden, es hieß am Ende 2:2.

Das große Sportwochenende näherte sich dem Ende und alle fieberten zugleich auf den Höhepunkt, das Endspiel zu. Doch die vielen Gäste und Mannschaften wurden auch am Sonntag mit Urkunden, Bällen und Pokalen aus den Händen der Organisatoren und der Schirmherrin Anna Schaffelhuber belohnt. Es folgten die internen TSV Meisterehrungen der D-Junioren und der F1-Junioren, ehe das von vielen Besuchern gelobte, weil sehr gut organisiert, Sportfest gemütlich ausklang.

Der Förderverein TSV Bayerbach 1946 e.V. hat den vielen Besuchern vor Augen geführt, welch großer Fleiß und viel Arbeit von Nöten ist um ein solches Sportwochenende auf die Beine zu stellen und dadurch auch für den TSV geworben. Aber das Beste an der ganzen Sache war, die leuchtenden Kinderaugen bei den Spielen, über den Applaus bei guten Kombinationen, oder Toren, von den wahrlich Vielen Besuchern. Das alleine war die ganze Sache wert.

Grundner Luck ist Tippweltmeister!

27 TSVler versuchten ihr Glück und tippten die komplette WM. Man kann fast von einem Favoritensieg sprechen, der Grundner Luck holte sich am Ende mit 72 Punkten ungefährdet den Tipp-Titel. Zweiter wurde Dieter Zeus (67), den dritten Platz machte Matthias Maurer (65). Die Goaßmaß für den letzten Platz ging dieses Jahr an Christian "Schwammerl" Wimbeck (32)!

Anna Schaffelhuber und Manuel Korber im Fernsehen

Hier findet man einen Bericht zum Thema Behindertensport vom Bayerischen Rundfunk.

Überraschung: Im Bericht ist nicht nur Anna Schaffelhuber zu sehen, sondern auch Manuel Korber aus Langenhettenbach. Manuel spielte bis vor kurzen beim TSV Tischtennis und will nun im Radsport richtig erfolgreich werden. Nächstes Event: die Teilnahme am Weltcup in Spanien (21. Juli)!

Ein Hoch auf unsere Fussballer....

Es konnten zwei weitere Fussballer für ein Amt beim TSV gewonnen werden:

 

Josef Schaffelhuber übernimmt die Abteilung Ski und ist somit beim TSV zuständig für alles, was mit Skisport und seiner Schwester Anna Schaffelhuber zu tun hat. Zusammen mit Roland Obermeier sollen in Zukunft auch wieder Skiausflüge geplant werden. Zudem berichtet Josch demnächst hier über aktuelle Infos von Anna, auch im Sportheim werden News ausgehängt werden.

Kevin "Aschi" Brunner unterstützt ab nächster Saison die Jugendabteilung als 2. Jugendleiter und hält somit dem 1. Jugendleiter Alfons Eichner den Rücken frei. Weil das für Aschi noch nicht genug ist, trainiert er auch weiterhin eine Jugendmannschaft.

Vom aktuellen Kader der 1. und 2. Mannschaft haben somit 12 Spieler bereits als Jugendtrainer gearbeitet, 9 waren oder sind Ausschussmitglied oder Abteilungsleiter. Und das bei einem Altersdurchschnitt von 23,5 Jahren.

 

Jetzt wird es freilich allmählich Zeit, dass man sportlich einen Schritt nach vorne macht, die ersten beiden Trainingseinheiten waren vielversprechend. Am Sonntag geht's zum ersten Testspiel nach Moosham (16/18 Uhr Anstoß), die Woche drauf folgt der Härtetest gegen den SV Ettenkofen.

Aschi (3. von links) & Josch (knieend) mit ihren Fussballerkollegen, Anna und einem zum Biertransporter umfunktionierten Spielzeugstapler

D-Jugend holt Meisterschaft in Oberglaim

Die D-Jugend konnte am letzten Spieltag durch einen 8:1 Sieg die Meisterschaft einfahren. Ein ausführlicher Spielbericht ist hier zu finden.

 

Ein besonderer Dank von Seiten des TSV geht an Trainer Kevin "Aschi" Brunner, der nicht nur die D-Jugend zur Meisterschaft führte (Spiel und Trainingsort war durchgehend Postau), sondern auch von den Spielern der Bayerbacher Ersten und Zweiten die meisten Trainings absolvierte und sich nebenbei zum Stammspieler der ersten Mannschaft entwickelte.

Danke Sepp! - Max Schneider neuer Trainer beim TSV

Nach 3 Jahren ist die Ära Fuß in Bayerbach wieder beendet. Josef Fuß übernahm im Sommer 2011 die Mannschaft von Trainerduo Schlappinger/Kammermeier und hatte anfangs mit schwierigen Bedingungen zu kämpfen, v.a. die damaligen Abgänge waren kaum zu verkraften. Nichtdestotrotz schusterte der Trainer in kürzester Zeit eine Truppe zusammen, die gewillt war, alles auf dem Platz zu geben - auch wenn anfangs aufgrund der fehlenden Spielerqualität die Ergebnisse teilweise noch etwas zu wünschen übrig ließen.  Die durchschnittliche Trainingsbeteiligung war stets bei über 20 Spielern, zuletzt gar bei über 25 Spielern. Im diesem Jahr  konnte Sepp nun auch die Erfolge feiern, die er durch seine hervorragende Arbeit verdient hatte: In 9 Spielen konnte man immerhin 5 Siege und 2 Unentschieden einfahren. Sepp, vielen Dank für deine tolle Arbeit, der TSV wünscht dir für die Zukunft nur das Beste.

 

Der Nachfolger steht parat: Max Schneider, 29 vom SV Mengkofen schließt sich dem TSV als Spielertrainer an und will auf und neben dem Platz die nötigen Impulse geben, um das Team weiter zu verbessern. Der bereits üppig besetzte Kader wird noch verstärkt: Neben Schneider kommen auch Christoph Wenzl (FC Neufahrn) und Andreas Schweigert (ehemals TSV Ergoldsbach) hinzu. Zusätzlich wird die aufwändige Jugendarbeit erneut belohnt: Alex Rohrmeyer, Max Kiendl , Mario Eisgruber und Michael Lehner sind neu im Kader, die bereits in der ersten Mannschaft eingesetzten Josef Schaffelhuber und Flo Prechtl sind nun ebenfalls voll einsetzbar. Daniel Radlmeier und Daniel Eberl sind außerdem zur neuen Saison wieder verfügbar.

 

Trainingsstart ist am 30.6., erster Vorbereitungsgegner ist der SV Moosham. Es stehen einige Highlights in der Vorbereitung auf dem Programm: Neben KL-Aufsteiger SSV Weng und KK-Aufsteiger VfR Moosthenning spielt man am Sportwochenende gegen den Lieblingsgegner SV Auerbach.

Neue Mittelfeldachse beim TSV? Ganserer, Schaffelhuber und Neuzugang Wenzl

08.12. Adventsfeier

Sportheim, 17 Uhr

26.12. Christbaumversteigerung

Sportheim, 17 Uhr

... lade Modul ...
TSV 1946 Bayerbach auf FuPa